Einloggen
Das Netzwerkbooster-Event

Das Netzwerkbooster-Event

Die Geschichte und die Idee

Mitte März 2020 stand unsere Welt auf einmal Kopf: Ein Virus aus China sorgte dafür, dass wir alle auf einmal zu Hause bleiben mussten. Gaststätten, Clubs und Kultureinrichtungen mussten schließen, Events wurden abgesagt, Trainings, Workshops, Seminare ebenfalls. Viele der Selbständigen und KMU traf das hart, viel härter als große Unternehmen, die die schnell angesetzten, gut gemeinten Hilfen oft besser nutzen konnten.

Gleichzeitig taten sich Unternehmer*innen und Selbständige zusammen, lernten gemeinsam, teilten ihr Wissen und halfen sich gegenseitig. Aus dieser Idee, Wissen zu teilen als eine Ressource, die sich vermehrt, wenn man sie teilt, entstand die Idee des Netzwerkbooster-Events – ein Online-Event aus einer Mischung aus Konferenz, Netzwerken und BarCamp – um durch Inspiration zu lernen, sich miteinander auszutauschen und das eigene Wissen im Rahmen des BarCamps weiterzugeben.

Am 9. Oktober 2020 war es das erste Mal soweit: 30 Teilnehmer*innen machten die erste Ausgabe zu einem Erfolg! Am 23. April 2021 startete die 2. Ausgabe, jetzt mit gut 70 Teilnehmer*innen und 2 Sponsoren. Jetzt steht am 1. April 2022 die 3. Ausgabe an, und wir wünschen uns mindestens 100 Teilnehmer*innen und 5 Sponsoren!

Die Konferenz:

Im Konferenzteil suchen wir vom Netzwerbooster-Team (mehr zum Team liest du in den kommenden Tagen) nach inspirierenden Personen und Geschäftsmodellen oder recherchieren nach dem neuesten "heißen Schietkram", der für Selbständige und KMU relevant werden könnte.

Das Netzwerken:

Während des Events sind immer wieder Netzwerk-Einheiten eingebaut, bei den ersten beiden haben wir Wonder.me genutzt. Diesmal werden wir wahrscheinlich unsere Konferenz-Software Spatial.chat dafür nutzen können. Außerdem wird es spielerische Elemente zum Netzwerken geben, die eine ganz andere Tiefe zulassen (dazu in den nächsten Tagen mehr!).

Das BarCamp:

Ein BarCamp ist eine Konferenz, bei der das Programm von den Teilnehmer*innen selbst gestaltet wird: Dafür können unsere Teilnehmer*innen ihre Vorschläge ab Januar 2022 auf einem Padlet-Board vorstellen. Diese Vorschläge greifen wir auf und stellen diese vorab in Social Media vor. Deine Expertise wirkt also bereits vorab in und außerhalb der Konferenz! Am Event-Tag selbst entscheiden dann alle gemeinsam, welche Sessionvorschläge ausgewählt werden – mein Tipp: Überlege dir einen guten Titel, der echt Lust auf deinen Inhalt macht!

So sah zum Beispiel die Sessionplanung beim 1. Event aus: 

1 netzwerkbooster sessionplanung


Die Speaker*innen

Am Morgen des 1. April 2022 starten wir mit dem Konferenzteil. Dafür suchen wir – Doris und Ute vom Projektteam – nach Menschen, die uns als Selbständige und Unternehmer*innen mit ihren Ideen, Ansätzen, Methoden, ihrer Geschichte weiterbringen und inspirieren. Beim Ablauf starten wir mit einer Keynote, die mal politisch, mal nachdenklich oder beides sein kann.

Unsere Keynote in diesem Jahr:

“Der Weg zur Ruhe führt durch die Unruhe. Du bist in einer Krise? Jetzt wird alles richtig gut!” mit Anastasia Umrik. Anastasia Umrik kennt die Krise und den Neubeginn – als Migrantenkind, als Frau im Rollstuhl musste sie lernen die Schubladen zu sprengen und ein Leben zu führen, in dem sie sich “Zuhause” fühlt.

Sie arbeitet als Expertin für geschmeidige Krisen und unerschrockene Neubeginne, Nichtwissen & Mut. Sie außerdem Buchautorin ("Du bist in einer Krise. Herzlichen Glückwunsch. Jetzt wird alles gut", Fischer Verlag 2021), TEDx-Rednerin und Podcasterin.

Anastasia Umrik Julia Santoso

Die Booster:

In den "Boostern" geht es um das Unternehmertum an sich – Aspekte daraus, Gedanken, die es sich lohnt zu denken. Dafür haben wir diesmal Lioba Heinzler und Ljubow Chaikevitch gewinnen können.

Lioba Heinzler ist Nachfolge-Beraterin und Gründerin der "Akademie für Zukunftsunternehmerinnen". Sie stellt die Frage, was dein Unternehmen (oder deine Selbständigkeit) eigentlich zukunftsfähig macht. Das Interessante dabei: Selbst ohne eine Übergabe oder einen Verkauf sind ihre Ansätze zentral und wichtig in unserem alltäglichen Tun. 

Foto LH Annette Hammer


Eine, die verstanden hat, wie online und wie Community funktioniert, ist für mich Ljubow Chaikevitch, die mit "Frau verhandelt" eine große Gemeinschaft und ihr Unternehmen aufgebaut hat. Sie wird parallel zu Lioba über "Preise finden und durchsetzen als Selbstständige 🚀" sprechen.

Ljubow FrauVerhandelt Nina Wellstein


Breaks & Bewegung:

Besonders wichtig ist noch ein weiterer Aspekt im Tagesprogramm: Die Bewegung! Wie sehr fehlt uns, wenn wir am Rechner sitzen und der Popo irgendwann einschläft vor lauter Sitzen. Dafür haben wir uns Wiebke Wimmer ins Boot geholt: "Online-Müdigkeit raus – Abwechslung und Spaß rein! Body-Brain-Tools für digitale Meetings". Wiebke wird uns immer wieder zwischendrin auf Trab bringen. 

Wiebke Wimmer Muetze


Der neueste "heiße Schietkram":

Kennst du das? Du liest über die neuesten digitalen Trends und Programme – und fragst dich dann vielleicht: Was hat das mit mir und meiner Arbeit zu tun?

Genau darum geht es bei der Idee des "heißen Schietkrams". Wir schauen uns digitale (und analoge) Trends, Methoden und Entwicklungen an, versuchen diese einzuordnen und zu überlegen, was davon interessant für Selbständige und Unternehmer*innen mit kleinen Unternehmen sein könnte. Diesmal wollen wir uns dem Thema "Geldflüsse" widmen:

  • Welche Möglichkeiten gibt es?
  • Wie kann ich an ein solches Thema herangehen?
  • Wie wähle ich aus und wie könnte mein Weg aussehen?

Dafür suchen wir gerade noch nach Unternehmer*innen, die von ihrem Weg berichten können, zum Beispiel mit analogen Produkten, Selfpublishing, Modellen wie Steady oder Patreon. Die schon Erfahrung gesammelt haben, ohne schon unerreichbar weit weg zu sein. Außerdem ist uns die Meta-Ebene einen Blick wert. Hier sind wir noch in Gesprächen – wenn du einen Tipp hast, immer gern!

irmi schaeffl und jasmin justen twelve or higher square

Der Sandkasten:

Unser Sandkasten ist natürlich virtuell: Bei der letzten Ausgabe hatten sich die Teilnehmer*innen mehr spielerische Elemente gewünscht – also haben wir uns auf die Suche gemacht und können jetzt verschiedene Sessions anbieten:

  • Pen & Paper-Sessions: "Ihr Diamant. Sein Büro. Euer Auftrag. – Networking x Pen & Paper Rollenspiel". Extra für euch konzipiert von Jasmin Justen und Irmi Schäffl von Twelve or higher

  • Liberating Structures: Zwei der lustigsten, tollsten, inspirierendsten Liberating-Structures-Profis aus Köln werden eine Session mit euch gestalten: Die Namen verrate ich dir ab Mitte Januar!

Das BarCamp:

Beim BarCamp kann ich mich theoretisch zurücklehnen – und die Teilnehmer*innen machen lassen: Bei einem BarCamp gibt es nur das Programm, das von den Teilnehmer*innen selbst gewählt wird.

Beim Netzwerkbooster-Event läuft es so ab, dass wir ab Januar 2022 die Sessionvorschläge auf einem Sessionboard einsammeln. Diese werden dann laufend in unseren Social-Media-Kanälen veröffentlicht.

Am Eventtag selbst stellen wir die Sessions noch einmal kurz vor und stellen diese dann zur Abstimmung. Aufgrund der Abstimmung erstellen wir dann das Programm. Je nach Anzahl der Sessions kann es auch mal sein, dass eine Session nicht ausgewählt wird.

Mein Tipp daher:

  • Denke dir einen guten Titel für deine Session aus!
  • Mache die Leute neugierig!
  • Biete etwas Besonderes an!
  • Bist du schon dabei?

Das Team:

Von Anfang an war mir klar, dass ich so ein Event nicht allein stemmen konnte. Ich konnte zwar ein bisschen Technik und vor allem Moderation. Aber so richtig Ahnung von den verschiedenen Möglichkeiten, Schwachstellen, Pros und Contras einer Software dann eben doch nicht. Also fragte ich Doris Schuppe von rayaworx auf Mallorca, ob sie Lust hätte, mit ins Team zu kommen. Sie bat sich Bedenkzeit aus – und sagte dann "Ja!".

Heute bezeichnen wir uns als "Sisters in Crime" – sie hat Technik, Programmplanung, Abläufe und Herausforderungen im Blick, ich komme mit der Grundidee, der Programmplanung, den Speaker*innen, der Werbung. Dabei kann jede auch mal mehr oder weniger den Part der anderen übernehmen.

Ich bin wahnsinnig froh, dass sie dabei ist!

Beim 3. Netzwerkbooster-Event vergrößern wir das Team: Thomas Riedel aus Köln wird als weiterer Moderator die Veranstaltung begleiten. Er kennt sich zudem in der Tech- und Start-up-Szene gut aus und gibt hier sein Wissen mit in unsere Überlegungen.

Ebenfalls aus Köln stößt Kira Thönnes mit dazu. Sie wird ebenfalls das Moderationsteam unterstützen und im Vorfeld einige Aufgaben übernehmen.

Die Technik:

Nachdem ich mir einige Digital-Events angeschaut hatte, wusste ich: Ordentliche Konferenztechnik muss her. Auch im Jahr 2020 gab es schon einige gute Lösungen auf dem Markt – etwas zu finden, das Konferenz, Netzwerken UND BarCamp kann, war dann aber doch eine ordentliche Herausforderung! Was uns außerdem wichtig ist: Die Anbieter unserer Software sollen DSGVO-konform arbeiten und am besten aus der EU oder sogar aus Deutschland kommen.

In diesem Jahr haben wir uns für die kommende Konferenz für Spatial.chat entschieden, einem Anbieter aus Zypern. Wir kennen diese bereits aus dem Einsatz für unsere Netzwerke und finden das Konzept überzeugend.

Gleichzeitig "leisten" wir uns für die große Bühne ein Studio samt Team mit ordentlichem Kamera- und Ton-Equipment. Im wortwörtlichen Sinn an unserer Seite sind dabei unsere Kölner Büro-Nachbarn carasana.tv.

Das Netzwerken:

Während des Events sind immer wieder Netzwerk-Einheiten eingebaut, bei den ersten beiden haben wir Wonder.me genutzt. Diesmal werden wir wahrscheinlich unsere Konferenz-Software Spatial.chat dafür nutzen können. Außerdem wird es spielerische Elemente zum Netzwerken geben, die eine ganz andere Tiefe zulassen (dazu in den nächsten Tagen mehr!).


Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Abonniere meinen Newsletter und ich gebe jede Woche alles, um dich rund um Netzwerken und Kundengewinnung in digitalen Zeiten auf dem Laufenden zu halten. Neues & Nachdenkliches, immer mit dem Gedanken an den Mehrwert für DICH!

Hallo, ich bin Ute Blindert...

... Strategin und Beraterin für Netzwerken in digitalen Zeiten. Im Fokus: Wie du mehr Kunden mit LinkedIn gewinnen kannst! Mehr
© 2020 Ute Blindert, Köln
Powered by Chimpify