Einloggen
Motivations-Tool-Tipp: Nach schnell kommt langsam

Motivations-Tool-Tipp: Nach schnell kommt langsam

Seit einigen Wochen integriere ich immer eine Intervalleinheit in mein Schwimmtraining. Dabei geht es darum, eine Bahn so schnell wie möglich zu schwimmen, dich quasi im Wasser zum Schwitzen zu bringen. Und auf der Rückbahn schwimmst du so l-a-n-g-s-a-m wie möglich. Dann wieder schnell, dann langsam. So machst du das für 10 Bahnen. Dann Pause. Dann noch einmal 10 Bahnen.

Und als ich dann heute mit dem Rad nach Hause fuhr, fiel mir auf, dass sich das auch gut auf unseren (Arbeits-)Alltag übertragen lässt.

Hört einfach rein und sagt mal, wie ihr das seht.

(Falls sich das Video nicht zeigt, hier ist der Link zum YouTube-Video:)  


PS: Und wenn ihr ganz schnell ganz viel über LinkedIn lernen wollt, macht bei meinem LinkedIn-Aktion-Tag am 25.1.2019 mit! Und hinterher könnt ihr dann in Ruhe mit den Unterlagen im Kursbereich arbeiten.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

1 Tag für dein optimales LinkedIn-Profil. Gleich für den 22. November anmelden!

Hier klicken
Deine Investition: 199 Euro zzgl. MwSt.

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Nichts leichter als das.

„Out-of-the-box"-Denken, Auflösen von Hierarchiegrenzen und offener Austausch – in meinem Newsletter nehme ich Sie mit auf die Reise zum Netzwerk-Potenzial in Unternehmen.Netzwerke statt Silos – viele Unternehmen gehen neue Wege und testen frische Ideen. Eine davon ist es, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über alle Hierarchieebenen hinweg miteinander ins Gespräch zu bringen. Das fördert den Austausch und trägt zu einer offeneren Atmosphäre bei - und ist somit ein wichtiger Faktor für den Wandlungsprozess im Unternehmen. Blöd nur, dass es ganz schön viele Möglichkeiten gibt. Welche sind die richtigen? Welche Methoden eignen sich für welche Unternehmensgröße? Mögliche Wege und Antworten beschreibe ich in meinem Newsletter. Neugierig? Dann trag dich einfach gleich ein.
© 2018 Ute Blindert, Köln
Powered by Chimpify