BarCamp-Moderation

BarCamp-Moderation

Verkehrscamp 2018

Moderation des VerkehrsCamps 2018 in Köln mit über 100 Teilnehmer*innen


Falls jemand eine Top-Moderatorin für ein #barcamp sucht, ich wüßte da jemand! @UteBlindert #verkehrscamp [Coco Heger-Mehnert, VRR, 2014]

Haben Sie schon einmal vom BarCamp-Format gehört? Für mich ist das eine der schönsten und vor allem faszinierendsten Formate zum Wissensaustausch und - na klar! - zum Netzwerken! 

Übrigens hat der Name BarCamp nichts mit Cocktails, sehr wohl aber mit Camping zu tun. Das erste BarCamp fand im Jahr 2005 Jahre in Kalifornien statt. Der Name ist eine Anspielung auf "Bar", was in der Informatik Platzhalter bedeutet, und "Camp", weil die Teilnehmer der ersten BarCamps eben mit Schlafsack und Isomatte übernachteten. 

Heute finden BarCamps in ganz unterschiedlichen Settings statt: In Jugendherbergen, in Hotels oder auch in Mischformaten zwischen BarCamp und Konferenz. 

Wie läuft ein BarCamp ab?

Bei einem BarCamp stehen lediglich der Ort und der Termin fest - den Rest des Programms erstellen die Teilnehmer*innen selbst. Sie sind also gleichzeitig Besucher*innen und Akteure. Seit 2014 moderiere ich BarCamps und kann dabei mittlerweile auf einen Erfahrungsschatz zwischen kleinen, sehr persönlichen Camps mit 15 Teilnehmerinnen sowie auf Großveranstaltungen mit 150 Besucher*innen verweisen. 

"Und das geht?", werden Sie jetzt fragen. 

Ja, das geht. Sogar sehr gut. 

17 122261 small

Moderation der DIHK-Netzwerktagung in Form eines BarCamps, Berlin 2017

Mit Ute Blindert ist die Zusammenarbeit für das #verkehrscamp immer wieder klasse! Die Teilnehmer sind von ihr als Moderatorin begeistert, ich bin es zudem von ihrer gründlichen Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung. Gemeinsam überlegen wir uns dafür stets neue Ideen!" [Stefan Hilger, VDV Akademie]

Wichtig bei der BarCamp-Moderation: Struktur und Zeit

Auch wenn der Aufbau eines BarCamps auf den ersten Blick chaotisch erscheint, läuft es doch nach festen Regeln und einer vorgegebenen Struktur ab. 

  • Eine Session dauert 45 Minuten mit 15 Pause.
  • Es gibt so viele Sessions, wie es Räume und Zeitslots gibt. 
  • Alle Teilnehmer*innen stimmen gemeinsam über das Programm ab. 
TWINCamp2017

Moderation des TWINCamps für Unternehmerinnen, Münster 2017

Ergänzend gelten folgende Regeln für ein BarCamp:

  • Alle sprechen über das BarCamp. 
  • Jeder stellt sich mit drei Hashtags (Stichworten) vor. 
  • Es gibt keine Zuschauer, nur Teilnehmende.
  • Jeder ist eingeladen, sich zu beteiligen - mit einem Sessionvorschlag, der Moderation einer Session oder auch mit konstruktiver Beteiligung. 
  • Es gibt so viele zeitgleiche Sessions, wie es Räume gibt. 
  • Es gibt das temporäre "Du". 


Konzeption und Moderation

Je nach Ihren Anforderungen unterstütze ich Sie gern bei der Konzeption und Planung Ihres BarCamps. Denn auch wenn sich die Idee des BarCamps mittlerweile weit verbreitet hat, gibt es erfahrungsgemäß immer viele Fragen im Vorfeld. Da hilft die Vorbereitung Ihres Teams und die Kommunikation und Beratung der BarCamp-Teilnehmerinnen, um eine erfolgreiche Veranstaltung zu gestalten. 

Gleich geht‘s los mit dem #twincamp in Bonn für lauter Unternehmerinnen!

Ein Beitrag geteilt von Ute Blindert (@uteblindert) am


Wenn Sie möchten, können Sie die Moderation dann auch selbst übernehmen. Wenn es für Sie einfacher ist, übernehme ich das auch gern für Sie - meine Kuhglocke unterstützt mich als treue Assistentin beim Wachen über die Zeit!

Anfrage

Sie sind auf der Suche nach Unterstützung für Ihr BarCamp? Nehmen Sie Kontakt auf unter anfrage@uteblindert.de oder per Telefon unter 0221 7329189.

© 2017 Minimalissimo
Powered by Chimpify