"Alles für die Reputation? Wie Sie Ihren "guten Ruf" als Wissenschaftlerin systematisch aufbauen", TU Braunschweig

WANN

Mittwoch, 24. Januar 2018, 9 - 13 Uhr

WO

Haus der Wissenschaft, Braunschweig

Haus der Wissenschaft
Raum Veolia
Pockelsstraße 11
38106 Braunschweig

KONTAKT

www.tu-braunschweig.de

Workshop

Alles für die Reputation? Wie Sie Ihren „guten Ruf“ als Wissenschaftlerin systematisch aufbauen

„Zwei Drittel aller Jobs werden über Netzwerke vergeben.“ Auch wenn die genauen Prozentzahlen nicht bekannt sind – und auch schwer nachprüfbar, gilt ein berufliches Netzwerk und eine tadellose Reputation als wichtige Unterstützung für Beruf und Karriere, gerade in der Wissenschaft.

Wer noch zu Beginn der wissenschaftlichen Laufbahn steht, steht oft vor der Frage: Wo anfangen? Dabei konnten viele junge Wissenschaftlerinnen bereits während des Studiums und der Promotion Kontakte knüpfen und so die Grundlage für ihr berufliches Netzwerk und ihre Reputation legen. Im Seminar „Alles für die Reputation? Wie Sie Ihren „guten Ruf“ als Wissenschaftlerin systematisch aufbauen“ wird es darum gehen, bei diesen Grundlagen zu starten und daran zu arbeiten, sie zu erweitern.

Wir starten mit einer Standortbestimmung und arbeiten an den persönlichen Zielen. Dabei wird es auch um notwendige Ressourcen gehen. Im Anschluss erfahren die Teilnehmerinnen mehr über die für ihre Reputation wichtigen Netzwerke wie Xing, LinkedIn und/oder Researchgate sowie Academia. Zwischendrin geht es immer wieder um das Zusammenspiel zwischen Online- und Offline-Welt und den Vorteil persönlicher Kontakte. Aber auch andere Kanäle wie Facebook oder Twitter kommen zur Sprache.Alles für die Reputation? Wie Sie Ihren „guten Ruf“ als Wissenschaftlerin systematisch aufbauen

„Zwei Drittel aller Jobs werden über Netzwerke vergeben.“ Auch wenn die genauen Prozentzahlen nicht bekannt sind – und auch schwer nachprüfbar, gilt ein berufliches Netzwerk und eine tadellose Reputation als wichtige Unterstützung für Beruf und Karriere, gerade in der Wissenschaft.

Wer noch zu Beginn der wissenschaftlichen Laufbahn steht, steht oft vor der Frage: Wo anfangen? Dabei konnten viele junge Wissenschaftlerinnen bereits während des Studiums und der Promotion Kontakte knüpfen und so die Grundlage für ihr berufliches Netzwerk und ihre Reputation legen. Im Seminar „Alles für die Reputation? Wie Sie Ihren „guten Ruf“ als Wissenschaftlerin systematisch aufbauen“ wird es darum gehen, bei diesen Grundlagen zu starten und daran zu arbeiten, sie zu erweitern.

Wir starten mit einer Standortbestimmung und arbeiten an den persönlichen Zielen. Dabei wird es auch um notwendige Ressourcen gehen. Im Anschluss erfahren die Teilnehmerinnen mehr über die für ihre Reputation wichtigen Netzwerke wie Xing, LinkedIn und/oder Researchgate sowie Academia. Zwischendrin geht es immer wieder um das Zusammenspiel zwischen Online- und Offline-Welt und den Vorteil persönlicher Kontakte. Aber auch andere Kanäle wie Facebook oder Twitter kommen zur Sprache. 


Mehr zum Thema: 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2018 Ute Blindert, Köln
Powered by Chimpify